Eines der Hauptarbeitsfelder von “abgeklärt” ist die genderorientierte Sexualerziehung. Hier wurde auf der Grundlage der Richtlinien zur Sexualerziehung des Landes NRW ein Projekt für die Sekundarstufe entwickelt. Das Konzept wurde so formuliert, dass es mehrere Teilbereiche der Richtlinien zur Sexualerziehung des Landes NRW enthält, wie z.B. Geschlechterrollen, Identitätsentwicklung, Beziehungen und Sexualität sowie sexuelle Orientierung.

Die entwickelten Methoden und Ziele von  enthalten folgende

Themenbereiche.

- Männer und Frauenbilder

- Beziehungen und Freundschaften

- Sexualität und Gefühle

- Lebensplanung und Familienformen

- Sexuelle Orientierungen

Diese sind immer im Zusammenhang mit tradierten Vorstellungen über das Verhalten von Männern und Frauen zu sehen.

untergeordnete Themenbereiche*

- Geschlechtskrankheiten (HIV und AIDS)

- Verhütung

- Integration und Geschlechter(Rollen)klischees

Durch Kontakt zu anderen Aufklärungsgruppen (wie z.B. vom Jugendrotkreuz Westfalen Lippe, schlau-team Münster) wurde die Methodensammlung im Laufe der Zeit erweitert. Neue Methoden wurden in der Gruppe erprobt und entsprechend unserer Form der Sexualerziehung angepasst, wodurch häufig neue Spiele entstanden. Im Oktober 2002 fasste wir die gesammelten Spiele zu einem Methodenkatalog zusammen, erstellten ein Anschreiben für Schulen und entwickelten den Projektdurchführungsplan (Siehe Projekt Verlauf). Im Februar 2003 waren wir mit den Planungen des Projektes fertig. Wir kauften zwei Koffer und bestückten diese mit unserer didaktischen Methodensammlung und neuen Moderations-utensilien.

* Diese Themenfelder spielen eine sekundäre Rolle und werden nur bei Anfrage mit in Projektdurchführungen aufgenommen.

Zusätzliche Informationen im Buch: Daum, Alexander 2003:

abgeklärt - Ein Projekt zur Sexualerziehung In: Hrsg. Hülsken, Bernhard und Klar, Michael: Mit Engagement und Kompetenz begleiten. Shaker Verlag. Auch unter abgeklaert@hotmail.com